Hannoversche Volksbank unterstützt gemeinsame Kampagne der Caritas Hannover und Hannover 96

Volksbank macht sich stark für starke Kinder

Volksbank macht sich stark für starke Kinder

1.000 Euro für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Über eine großzügige Spende konnte sich heute der Caritasverband Hannover und die Stiftung der Caritas „Von Mensch zu Mensch“ freuen. Im Rahmen der Kampagne „Mach dich stark für starke Kinder“ überreichte heute Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank, einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an den Geschäftsführer der Caritas, Gerhard Jürgens.

„Nur wer selbst stark ist, kann anderen helfen. Das gilt für Unternehmen genauso wie für Menschen. Die Hannoversche Volksbank hilft gern, junge Menschen stark zu machen.“

Mit dieser Aussage trug sich Jürgen Wache im Beisein von Ruben Kiaman, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Hannover 96, in das gemeinsame Kampagnenbuch von Caritas und Hannover 96 ein.

„Wir freuen uns, dass wir uns als Hannoversche Volksbank heute in dieses starke Buch eintragen dürfen und unterstützen mit unserer Spende gerne die Ziele der Kampagne“, sagt Wache.

„Als Caritasverband ist es uns ein großes Anliegen, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu fördern und mit unseren Einrichtungen und Diensten auch die jungen Menschen zu erreichen, die aus unterschiedlichsten Gründen unsere Hilfe und Unterstützung besonders benötigen. Wir sind dankbar, dass wir mit Hannover 96 einen starken Partner für unsere Anliegen gefunden haben und natürlich freuen wir uns ganz besonders über die vielen Unterstützer unserer gemeinsamen Kampagne“, erklärt Jürgens.

Auch Ruben Kiaman ist begeistert vom Erfolg der Kampagne. „Ich überbringe Ihnen die herzlichsten Grüße unseres Präsidenten, Martin Kind, der leider heute nicht dabei sein kann. Wir sind beeindruckt, welch’ großen Anklang die gemeinsame Kampagne mit der Caritas in Hannovers Stadtgesellschaft gefunden hat. Es ist toll zu sehen, wie viele Menschen bereit sind, sich für junge Menschen einzusetzen.“

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook

Keine Kommentare »

Pressestelle am 2. November 2009 in Kampagnenbuch

Trackback URI | Kommentare als RSS

Kommentar schreiben