Della Kunstwerk wechselt zu Gunsten der Caritas den Besitzer

Von links: Reinhold und Waltraud Kutschenreuter, Christiane Kemper, Della, Valerien Ismael

Von links: Reinhold und Waltraud Kutschenreuter, Christiane Kemper, Della, Valerien Ismael

Reinhold Kutschenreuter ersteigert Pop-Art Kunstwerk in Erinnerung an Robert Enke.

Besonderen Anlass zur Freude hatten die Verantwortlichen der Kampagne “Mach dich stark für starke Kinder” am Donnerstag, den 13. Januar 2011. Das Bild “In Erinnerung an Robert Enke” des hannoverschen Künstlers Della konnte für den Erlös von 3.000 Euro an Reinhold Kutschenreuter, Inhaber des Unternehmens KIG Immobilien GmbH, übergeben werden.

Das Bild des Pop-Art Künstlers Della ist Ende 2009 kurz nach dem Tod von Robert Enke entstanden, wurde im Oktober 2010 von allen 96 – Spielern sowie von Trainer Mirko Slomka und dem Präsidenten des Bundesligisten, Martin Kind, signiert und konnte bis zum 31.12.2010 bei der Caritas ersteigert werden.

Der 74-jährige Reinhold Kutschenreuter hatte im Dezember 2010 das höchste Gebot für das bunte Pop-Art Kunstwerk abgegeben und den Zuschlag erhalten.

Della selbst sagt zu seinem Kunstwerk: “Es ging mir darum, die Stille im Stadion bei der Trauerfeier für den verstorbenen Torwart einzufangen. Ich kannte ihn nicht persönlich, aber der Anblick der trauernden Fans bei strahlendem Sonnenschein hat mich sehr bewegt.” Um nicht den Eindruck zu erwecken, er wolle Profit aus dem Tod Enkes schlagen, stiftete er das Kunstwerk zu Gunsten der Kampagne zur Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Zur feierlichen Übergabe des Bildes im Sheraton Hannover Pelikan Hotel waren neben Della auch Valérien Ismaél, Sportkoordinator und Andreas Kuhnt, Pressesprecher von Hannover 96 gekommen, um dem glücklichen “Gewinner” zu gratulieren.

Kutschenreuter, der seit vielen Jahren Fan von Hannover 96 ist, überraschte mit dieser Aktion seine Frau Waltraud, die sich sehr angetan zeigte, von dem Kunstwerk und seinen vielen hannoverschen Hintergrundmotiven.

“Es ist für mich eine tolle Sache. Ich habe Robert Enke schon immer sehr geschätzt und sitze bei jedem Heimspiel von 96 im Stadion. Und wenn man dann damit noch etwas Gutes für Kinder tun kann, dann fällt die Entscheidung nicht schwer.”, sagte Kutschenreuter zu seiner Entscheidung, mitzubieten.

Caritas-Geschäftsführer Gerhard Jürgens und Projektleiterin Christiane Kemper versicherten, dass der Erlös unmittelbar Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche zu Gute kommt.

“Unser Dank gebührt Ihnen, liebes Ehepaar Kutschenreuter und lieber Della für so viel Engagement und Großherzigkeit.”, freute sich Jürgens. “Und unserem Partner Hannover 96 für die jahrelange Unterstützung. Wir werden den Erlös sowohl in Ihrem Sinne und sicherlich auch im Sinne von Robert Enke für Kinder, die unserer Hilfe bedürfen, einsetzen.”

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook

Keine Kommentare »

Pressestelle am 18. Januar 2011 in Aktionen, Allgemeines

Trackback URI | Kommentare als RSS

Kommentar schreiben