Auch wir wollen Früchte ernten

Jürgen Wache, Martin Kind, Catherine Franco und Hauke Jagau kurz vor dem 1. Spatenstich

Jürgen Wache, Martin Kind, Catherine Franco und Hauke Jagau kurz vor dem 1. Spatenstich

Grüne Oase für St. Vinzenz

Dank der Initiative “Vereint für Hannover” ist das Familienzentrum St. Vinzenz des Caritasverbandes Hannover e.V. jetzt stolzer Pächter eines Schrebergartens in der Kolonie “Ihlpohl I” in Hannover-Linden.

Zur Einweihung des Gartens pflanzte Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank, gemeinsam mit Schirmherr und Regionspräsident Hauke Jagau, 96-Präsident Martin Kind und Catherine Franco, Balletttänzerin des Niedersächsischen Staatstheaters Hannover,  unter den Augen der vielen Kinder und Gäste symbolisch den ersten Baum.

Mit vereinten Kräften wird gepflanzt und begossen

Mit vereinten Kräften wird gepflanzt und begossen

Natur erlebbar machen
Schrebergärten liegen voll im Trend: Allein in Hannover gibt es mehr als 21.000 Parzellen.

Das Familienzentrum St. Vinzenz befindet sich im lebendigen hannoverschen Stadtteil Linden-Süd im interkulturellen Zentrum “Treffpunkt Allerweg”. 72 Kinder verschiedenster Nationen im Alter von 3 bis 10 Jahren werden in jeweils zwei Kindergarten- und Hortgruppen von pädagogischen Fachkräften betreut.  In dem neu erworbenen Schrebergarten werden die Kinder in Kleingruppen ab sofort pflanzen, ernten und vor allem Spaß haben. So können die Kinder ganzheitlich mit allen Sinnen Erfahrungen und Beobachtungen in der Natur erleben, verinnerlichen und umsetzen.

Auch wir wollen Früchte ernten

Auch wir wollen Früchte ernten

Die Patenschaft für das Projekt “Auch wir wollen Früchte ernten” hat die Hannoversche Volksbank übernommen. “Ich freue mich sehr für die Kinder unseres Familienzentrums, dass wir Dank “Vereint für Hannover” und der Hannoverschen Volksbank den Wunsch nach erlebbarer Natur verwirklichen können”, erläutert Inka Deppe-Suhr, Leiterin des Familienzentrums St. Vinzenz.

Grüne Oase mitten in der Stadt

"Das Projekt hat uns von Anfang an begeistert", so Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank

"Das Projekt hat uns von Anfang an begeistert", so Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank

“Wir nehmen die Verantwortung, die wir als Projektpate für den Schrebergarten haben, sehr ernst. Unsere Mitarbeiter sind aufgerufen, sich aktiv an der Gartengestaltung und den anfallenden Arbeiten zu beteiligen”, erläuterte Jürgen Wache das Engagement der Hannoverschen Volksbank. “Das Projekt hat uns von Anfang an begeistert. Die Kinder des Familienzentrums St. Vinzenz lernen in dem Garten nicht nur den Umgang mit Pflanzen und Tieren. Sie können mitten in der Stadt eine grüne Oase genießen.”

"Schrebergarten ein sinnvolles Projekt für alle Beteiligten", so Schirmherr und Regionspräsident Hauke Jagau zur Begrüßung

"Schrebergarten ein sinnvolles Projekt für alle Beteiligten", so Schirmherr und Regionspräsident Hauke Jagau zur Begrüßung

Schrebergarten ein sinnvolles Projekt
Auch Regionspräsident Hauke Jagau ist von der Auswahl des Projektes überzeugt: “Es gibt benachteiligten Kindern die Möglichkeit, in der Stadt die Natur kennen zu lernen und den Jahreszyklus mitzuerleben. Gleichzeitig können sie selbst aktiv werden und sehen, was sie bewirken, wenn sie sich für eine Sache einsetzen. Das unterstütze ich gern. Der Schrebergarten ist ein sinnvolles Projekt, an dem alle Beteiligten und nicht zuletzt die Kinder sicherlich viel Freude haben werden.”

Auf gute Nachbarschaft

"Gut Grün", wünscht Andreas Ackermann, Vorsitzender des Schrebergartenvereins den neuen Nachbarn

"Gut Grün", wünscht Andreas Ackermann

Auch die Gartenbesitzer von nebenan und die Verantwortlichen der Schrebergartenkolonie waren gekommen, um ihre neuen Nachbarn im Kreis der Gartenfreunde zu begrüßen. Mit einem „Gut Grün“ nahm der Vorsitzende der Kolonie Ihlpohl I, Andreas Ackermann, die zukünftigen kleinen und großen Gärtner herzlich in die Gemeinschaft des Gartenvereins auf und sicherte den „Neuen“ Unterstützung durch Tipps und Tricks beim zukünftigen Pflanzen, Säen und Ernten zu.

96 Luftballons auf ihrem Weg zum...

96 Luftballons auf ihrem Weg zum...

96 Luftballons auf ihrem Weg zum…
Damit auch möglichst viele Hannoveraner auf das neue Projekt und die Initiative “Vereint für Hannover” aufmerksam werden, ließen Kinder, Gäste und Verantwortliche nach erfolgreicher Pflanzaktion  96 Luftballons in den Himmel steigen.

Start der 96 Luftballons

Start der 96 Luftballons

An jedem Luftballon befindet sich eine Postkarte, die der Finder an das Familienzentrum zurücksenden und so den Schrebergarten unterstützen kann.

"Guten Flug"

"Guten Flug"

Gut Grün, viel Freude und eine reiche Ernte

wünschen wir den neuen kleinen und großen Gärtnern.

Und vielleicht wird ab heute, die Nutzung von Schrebergärten durch Kindertagesstätten zum ganz neuen Trend in Hannover…

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook

Keine Kommentare »

Pressestelle am 12. September 2011 in Aktionen, Projekte

Trackback URI | Kommentare als RSS

Kommentar schreiben